YouTube Filme / internationaler Wettbewerb in Zirl/Österreich

TRT Thüringen / Rapid Pit / bei YouTube
TRT Thüringen / Standard Pit / bei YouTube

Zeitungsartikel der Thüringer Allgemeinen am 03.06.2011

Dieser Artikel entstand nachdem wir die Chefin der Lokalseite selbst ins Auto gesetzt hatten, um Ihr mal das Gefühl einer Rettung zu vermitteln.

 

Am Mittwoch, neun Minuten nach 19 Uhr, hatte ich in der Angerstraße, auf dem ehemaligen Gelände des Betriebshofes der Stadt, einen Autounfall. Nichts ging mehr: Am Steuer eines alten Ford saß ich fest, konnte mich nicht rühren.

 

Es dauerte nicht lange, da sah ich einen Feuerwehrmann, der mir versicherte: "Wir helfen Ihnen. Wir sind bei Ihnen". In meiner Not konnte ich seine Fragen kaum beantworten, aber ich hatte das Gefühl, es wird sich gleich etwas tun.

Ich hörte, wie hinten die erste Scheibe abgeklebt und dann zertrümmert wurde. Der Feuerwehrmann, der erst neben der Fahrertür gestanden hatte, sprach mich nun von vorn an. Er wollte offenbar verhindern, dass ich weiter meinen Kopf bewege, um zu sehen, was rechts und links neben mir passiert.

 

Plötzlich war er mit im Auto, redete leise mit mir und legte mir eine straffe Halskrause um. "Nicht bewegen, wir ziehen Sie gleich aus dem Auto". In das war ein zweiter Kamerad geklettert und schützte mich mit einer Folie. Die Rückenlehne ging herunter und mit kräftigen Handgriffen an Hose und Jacke wurde ich durch den Kofferraum des Kombis auf eine Trage und ins Freie gezogen.

 

Alles hatte neun Minuten gedauert. Die Zuschauer klatschten ob dieser Leistung. Die Übung, bei der es um technische und medizinische Kompetenz der Feuerwehr geht, war beendet. Für das Team um Heiko Vogt (41) aus Beichlingen, Ausbilder für technische Hilfeleistungen bei der Kölledaer Wehr, war das ein weiteres Training auf ihrem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Als bislang einziger Starter aus Thüringen wollen sie vom 1. bis 3. Juli in Sinntal (Hessen) beim Wettkampf der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Unfallrettungswesens, bei der Rescue Challenge 2011, gemeinsam mit etwa 20 "Technischen Rettungsteams" aus Deutschland ihr Können in der technischen Rettung und medizinischen Versorgung von Verkehrsunfallopfern zeigen.

 

Um bei diesem besonderen Einsatz in Sinntal viel zu lernen für den Feuerwehralltag und um als starkes Team gut abzuschneiden, hat Heiko Vogt eine Mannschaft aus 13 aktiven Kameraden der Wehren Kölleda und Weißensee zusammen gestellt. "In Sinntal muss jeweils eine Sechser-Gruppe, bestehend aus Captain, Medic und den vier Technicals zwei realistische Unfall-Szenarien absolvieren", kündigt der Chef an. Darauf bereiten sich Captain Heiko Vogt, Jörg Egenolf, Sirko Schwarz, Sebastian Vogt, Sebastian Brodkorb, Martin Brodkorb, Fred Hofmann, Alexander Fricke, Christian Fricke, André Hintzsche, Alexander Albrecht, Daniel Ortlepp und Stephan Hammer gewissenhaft vor.

Zeitungsartikel in der TA vom 23.05.2015

Danke an unsere Sponsoren

Seik Automobil Recycling

Bei den Froschäckern 3

99098 Erfurt

Containerdienst Pfaffe GmbH

Am Wahl 14b
99439 - Berlstedt

Tel.: 036452 / 7940
Fax.: 036452 / 79440
E-Mail: containerdienst@pfaffe.net

Reparatur und Änderungsschneiderei

Delia Wicher

Zöbigker Weg 14

04442 Zwenkau



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heiko Vogt

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.